Coronavirus (COVID-19) - Neuigkeiten und Informationen

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Angesichts der Schliessung aller öffentlichen und privaten Schulen aufgrund des Staatsratsentscheids vom 13.03.2020 möchte das Spital Wallis seinen Mitarbeitenden, die keine Lösung für die Betreuung ihrer Kinder haben, bei der Suche nach Alternativen helfen, damit sie ihre wichtige Aufgabe im Gesundheitsbereich wahrnehmen können.

Kapazitätsanpassung der Tagesbetreuungsstrukturen 03.04.2020

Die Lage wurde neu bewertet. Die Kantonale Dienststelle für die Jugend hat Kinderbetreuungsstätten und Tageseltern-Netzwerke aufgefordert, in Situationen, in denen einer der beiden Elternteile nicht zu den prioritär behandelten Berufskreisen gehört, aber unbedingt arbeiten muss, Flexibilität und Pragmatismus an den Tag zu legen. Die Einrichtungen müssen dennoch beim Arbeitgeber prüfen, ob die Arbeitspflicht tatsächlich erwiesen und unverzichtbar ist. Die Priorität besteht immer noch darin, die Betreuungsplätze für in Berufen des Gesundheits- oder Sicherheitsbereichs tätige oder mit unverzichtbaren staatshoheitlichen Aufgaben betraute Personen und, subsidiär, für unverzichtbare Mitarbeitende von Lebensmittelverkaufsstellen und/oder Lebensmittelproduktionsfirmen zu gewährleisten.

Tagesbetreuungseinrichtungen und -netze können weiterhin Kinder aufnehmen, allerdings mit den oben genannten Einschränkungen.

Wenn ein dringender Bedarf an einer Betreuungslösung besteht, muss direkt mit der/den Struktur(en) der betreffenden Region Kontakt aufgenommen werden.

Wir empfehlen Ihnen, zunächst mit der Leitung Ihrer üblichen Kindertagesstätte Kontakt aufzunehmen, um sich über die bestehenden Möglichkeiten zu informieren.

Alternativlösungen

Das Spital Wallis wird regelmässig über Alternativlösungen informieren. Eine stets aktualisierte Liste mit solchen Lösungen (freiwillige Kinderbetreuerinnen usw.) findet sich unter folgendem Link.

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus