Postanalytik

Blutprodukte

Blutprodukte

Die Blutentnahme beim Spender erlaubt die Herstellung labiler Blutprodukte: Erythrozytenkonzentrate, Plasma und Thrombozytenkonzentrate.

Das Plasma kann als frisch gefrorenes Plasma gebraucht werden oder dient zur Fabrikation von stabilen Blutprodukten: Albumin, unspezifische oder spezifische Gammaglobuline, Gerinnungsfaktoren, usw.

Erythrozytenkonzentrate

Das Blut (450 ± 10 mL) wird in einen Beutel entnommen, der eine antikoagulierende und stabilisierende Lösung CPD (Citrat Phosphat Dextrose) enthält, anschliessend deleukozytiert durch einen Filter der zwischen dem ersten und zweiten Beutel geschaltet ist.

Es wird anschliessend zentrifugiert und separiert. Die Erythrozyten werden in einem dritten Beutel gesammelt, welcher eine additive Lösung SAG-Mannitol (NaCl, Dextrose, Adenin, Mannitol) enthält. Diese Lösung erlaubt die Stabilisierung der Zellen und erhöht die Dauer der Lagerung.

Das Produkt wird für maximal 42 Tage bei + 4 ± 2 °C konserviert. Eine Einheit führt bei transfundierten Patienten zu einer Erhöhung des Hämoglobins von 10 g/L.

Eigenschaften des Produktes

Volumen 275 ± 75 mL, Hämatokrit 0,6 ± 0,1 L/L, Hämoglobin > 40 g pro Einheit, Leukozyten < 1 x 106 pro Einheit.

Frisch gefrorenes Plasma

Das Plasma kann durch Trennung aus deleukozytiertem Vollblut (vierter Beutel des Blutentnahme-Bestecks) oder durch Apherese erhalten werden.

Plasma wird für die Transfusion freigegeben, entweder nach einer Quarantänelagerung (wenn ≥ 4 Monate nach der Spende eine erneute Testung der Infektmarker negativ ausgefallen ist) oder nach einer Virusinaktivierung (Solvent-Detergent-Verfahren). Es wird bei < - 30 °C für maximal 2 Jahre konserviert. 1 mL Plasma enthält idealerweise, per Definition, ungefähr 1 Einheit pro mL von jedem Gerinnungsfaktor.

Eigenschaften des Produktes (Frisch gefrorenes Plasma Quarantäne-gelagert):

Volumen 280 ± 50 mL, Leukozyten < 1 x 106 pro Einheit, Erythrozyten < 3 x 109 pro Einheit, Thrombozyten < 10 x 109 pro Einheit, Faktor VIIIc ≥ 70 %.

Thrombozytenapherese

Die Thrombozyten können aus dem „buffy-coat“ von deleukozytiertem und zentrifugiertem Vollblut gewonnen werden. Sie können auch durch eine Apherese gewonnen werden. Ein Thrombozytenkonzentrat aus der Thrombozytenapherese entspricht der Thrombozytenmenge von mehreren als „buffy-coat“ von Vollblut entnommenen Thrombozyten¬konzentraten (also von mehreren Spendern) und wird demnach von einem einzelnen Spender entnommen.

Für die Sammlung der Thrombozyten werden spezifische Beutel verwendet, die durchlässig für den Gasaustausch sind und damit einen pH-Wert von ≥ 6,4 aufrechterhalten.

Das Produkt ist bei + 22 ± 2 °C mit Thrombozyten-agitator, maximal 5 Tage haltbar.

Das Produkt muss sofort nach der Lieferung transfundiert werden.

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus

Brig

Brig

Überlandstrasse 14
3900 Brig
+41 27 604 33 33

Mehr Informationen

Auswählen

Malévoz (Monthey)

Monthey

Route de Morgins 10
1870 Monthey
0800 012 210

Mehr Informationen

Auswählen

Martinach

Martinach

Av. de la Fusion 27
1920 Martinach
+41 27 603 90 00

Auswählen

Montana - CVP

Crans-Montana

Route de la Moubra 87
3963 Crans-Montana
+41 27 603 80 00

Mehr Informationen

Auswählen

Saint-Amé

Saint-Maurice

Vers Saint-Amé 10
1890 Saint-Maurice
+41 27 604 66 55

Mehr Informationen

Auswählen

Siders

Sierre

Rue St-Charles 14
3960 Sierre
+41 27 603 70 00

Mehr Informationen

Auswählen

Sitten

Sitten

Av. Grand-Champsec 80
1951 Sitten
+41 27 603 40 00

Mehr Informationen

Auswählen

Visp

Visp

Pflanzettastrasse 8
3930 Visp
+41 27 604 33 33

Mehr Informationen

Auswählen

Zentralinstitut der Spitäler (ZIS)

Sitten

Avenue du Grand-Champsec 86
1951 Sitten
+41 27 603 47 00

Mehr Informationen

Auswählen