Genetik

Liste der Analysen

    Liste der Analysen

    Peri- und postnatale genetische Analysen

    • Faktor II (Prothrombin)
    • Faktor V (Leiden)
    • Hämochromatose (familiäre)
    • Mutation JAK2 (myeloproliferatives Syndrom)
    • Antitrypsin-a (Defizit)
    • Apolipoprotein E (Alzheimer-Krankheit)
    • Zöliakie (Glutenintolleranz)
    • Gilbert-Syndrom
    • HLA-B27 (Genotyp)
    • CFTR-Gen (zystische Fibrose)
    • Y Mikrodeletionen
    • Primäre Laktoseintoleranz
    • Methylen-Tetrahydrofolat-Reduktase (MTHFR Mangel)
    • Fragiles-X-Syndrom

    Genetische und onkologische Analysen

    Diese Tätigkeit stellt eine Untergruppe der oben erwähnten Analysen dar und bezweckt die Bestim­mung von genetischen Veranlagungen für die hauptsächlichen Krebsformen mit starker hereditärer Komponente.

    Unsere Struktur bietet eine klinische genetische Beratung an. Diese gestattet, die Gesamtheit der Krebs­arten zu berücksichtigen, bei denen Verdacht auf eine familiäre Komponente besteht, insbesondere Brust- und Verdauungstraktkrebs.

    Genetische Veranlagungen können gegenwärtig in den folgenden Krebsarten beteiligten 11 Gene analysiert werden :

    • Analyse der an der Veranlagung für Brustkrebs beteiligten Gene : 
    • BRCA1 und BRCA2. 
    • Analyse der an der Veranlagung für erblichen, nicht polyposen Kolorektalkrebs (Lynch-Syndrom) beteiligten Gene : MLH1, MSH2, MSH6, PMS2.
    • Analyse des an der Veranlagung zur adenomatosen familiären Polypose des Kolons beteiligten Gene APC.
    • Analyse des beim kolorektalen Krebs mit multiplen Adenomen beteiligten Gene MYH.
    • Analyse des an den multiplen endokrinen Neoplasien beteiligten Gene RET.
    • Analyse des an den Magenkrebsarten beteiligten Gene CDH1.
    • Analyse des an der Neurofibromatose Typus 1 beteiligten Gens NF1.

    Der Arzt muss Verdacht auf eine erbliche Veranlagung haben, wenn er mindestens eine der folgenden Besonderheiten beobachtet:

    • Zwei Krebsfälle in einem Familienzweig mit Verwandtschaft ersten Grades (Vater/Mutter, Bru­der/Schwester, Kind(er).
    • Drei Krebsfälle in einem Familienzweig (väterlicher- oder mütterlicherseits).
    • Ein vor dem Alter von 35 Jahren aufgetretener Krebsfall.
    • Mehrfache oder multizentrische Krebserkrankungen oder auch solche, die an „geradzahligen“ Organen auftreten.

    Wenn der Verdacht auf familiären Krebs durch einen dieser vier Punkte begründet ist, soll eine ge­netische Analyse nur nach einer genetischen Konsultation eingeleitet werden.

    Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus

    Malévoz (Monthey)

    Monthey

    Route de Morgins 10
    1870 Monthey
    0800 012 210

    Mehr Informationen

    Auswählen

    Martinach

    Martinach

    Av. de la Fusion 27
    1920 Martinach
    +41 27 603 90 00

    Auswählen

    Montana - CVP

    Crans-Montana

    Route de la Moubra 87
    3963 Crans-Montana
    +41 27 603 80 00

    Mehr Informationen

    Auswählen

    Saint-Amé

    Saint-Maurice

    Vers Saint-Amé 10
    1890 Saint-Maurice
    +41 27 604 66 55

    Mehr Informationen

    Auswählen

    Siders

    Sierre

    Rue St-Charles 14
    3960 Sierre
    +41 27 603 70 00

    Mehr Informationen

    Auswählen

    Sitten

    Sitten

    Av. Grand-Champsec 80
    1951 Sitten
    +41 27 603 40 00

    Mehr Informationen

    Auswählen

    Spitalzentrum Oberwallis (Brig)

    Brig

    Überlandstrasse 14
    3900 Brig
    +41 27 604 33 33

    Mehr Informationen

    Auswählen

    Spitalzentrum Oberwallis (Visp)

    Visp

    Pflanzettastrasse 8
    3930 Visp
    +41 27 604 33 33

    Mehr Informationen

    Auswählen

    Zentralinstitut der Spitäler

    Sitten

    Avenue du Grand-Champsec 86
    1951 Sitten
    +41 27 603 47 00

    Mehr Informationen

    Auswählen