Standorte

Klinik Saint-Amé

Klinik Saint-AméSpitalzentrum des französischsprachigen Wallis

Die Klinik Saint-Amé in Saint-Maurice gehört zum Spitalzentrum des französischsprachigen Wallis, dem auch die Spitäler Sitten, Siders, Martinach und Malévoz (Monthey, Psychiatrie) sowie das Walliser Zentrum für Pneumologie in Montana angehören.

Auftrag der Klinik

Die Klinik St-Amé, das Geriatriezentrum des Unterwallis, übernimmt die Betreuung und Behandlung «aller mit dem Altern zusammenhängenden medizinischen Probleme».
Wir nehmen Patienten im AHV-Alter auf, die an einer Krankheit leiden oder nach einem chirurgischen Eingriff oder einem Unfall eine Rehabilitation benötigen.
Wir nehmen ohne Altersgrenze Chronischkranke auf.
Wir übernehmen die Palliativbehandlung von Menschen im letzten Lebensabschnitt.
Wir verfügen über eine psychogeriatrische Abteilung, die auf die Behandlung psychischkranker betagter Menschen spezialisiert ist.

Pflegephilosophie

Es ist wesentlich, dass betagte Menschen sich nie in ihrer Würde verletzt fühlen – mit welchen Schwierigkeiten sie auch immer konfrontiert sein mögen.
Wir verpflichten uns, unseren Patienten die Mittel zu bieten, ihre Selbständigkeit zurückzuerlangen, ihre Behinderungen zu kompensieren oder in Würde zu sterben. 
Wir arbeiten disziplinübergreifend mit jedem stationär behandelten Patienten seinen Lebens- und Sterbeplan aus.
Die Familie und die Angehörigen sind Partner des Pflegeplans.
Wir begleiten die betagten Menschen und ihre Angehörigen im umfassenden Verständnis des Alterungsprozesses. Wir bieten ihnen in enger Zusammenarbeit mit den sozialmedizinischen Strukturen Hilfe und Unterstützung.
Wir verpflichten uns, eine optimale Pflege zu bieten.

Geschichte

Die Klinik Saint-Amé wurde 1901 von den Schwestern von St Maurice für die medizinische Betreuung der Bevölkerung des Vieux- Pays gegründet. In dieser Klinik wurde erstmals im Wallis ein chirurgischer Eingriff vorgenommen.

Die seit ihrer Gründung mehrmals modernisierte und vergrösserte Klinik ist heute in das Walliser Spitalnetz integriert. 1975 bildeten die Gemeinden des Bezirks ein Partenariat mit den Schwestern von St-Maurice.

Ab 1. Januar 1996 wurde die Klinik mit Staatsratsbeschluss zum Geriatriezentrum des Unterwallis und versorgt somit den westlichen Teil des Kantons. Zurzeit verfügt sie über 100 Betten.

Finden Sie uns

  • Standort
  • Saint-Amé

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus