Fachbereiche von A bis Z

Psychiatrie und Psychotherapie

Psychiatrie und Psychotherapie

Psychiatriezentrum Oberwallis (PZO)

Das Psychiatriezentrum Oberwallis (PZO) stellt für die Oberwalliser Bevölkerung (ca. 80 000 Einwohner) die gesamte psychiatrische Grundversorgung sicher. Diese Grundversorgung umfasst die Prävention,  Behandlung und Betreuung von psychisch kranken Menschen aller Alters- (Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen) und Bevölkerungsgruppen und Diagnosen. Das PZO ist  sowohl für akute psychische Krisen und Notfälle (24-Stunden Pikettdienst) als auch für die Betreuung chronischer Krankheitsverläufe zuständig.

Das PZO ist im Spital Oberwallis integriert und besteht aus mehreren stationären Abteilungen, drei Tageskliniken, für Erwachsene, Kinder- und Jugendliche und ältere Menschen.

Das PZO nimmt einen Konsiliar- und Liaisondienst für alle Departemente im Spital und für externe Institutionen wahr. Im weiteren koordiniert, steuert und begleitet das PZO die Rehabilitation und Integration psychisch kranker Menschen in Zusammenarbeit mit kantonalen Institutionen für Gesundheit und Soziales.

Psychiatrie- und Psychotherapiedepartement des Mittel- und Unterwallis

Das Psychiatrie- und Psychotherapiedepartement des Mittel- und Unterwallis vereinigt die Kompetenzen und Ressourcen im Bereich der psychischen Gesundheit und der öffentlichen Einrichtungen für Psychiatrie und Psychotherapie. Es hat die Aufgabe, die psychische Gesundheit zu fördern sowie die Prävention und Behandlung von psychischen Krankheiten der Einwohner des Mittel- und Unterwallis zu gewährleisten.

Die stationären, ambulanten und spitalexternen Gesundheitsleistungen sind über das gesamte Mittel- und Unterwallis organisiert, von Siders bis Monthey.

Sie richten sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen, wobei auch die Familien und/oder  Angehörigen sowie die gesetzlichen Vertreter mit einbezogen werden können.

Organisation

Standorte

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus